Alles Palette

Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V.

HPE-Palettenrichtlinie: Neues Standardwerk für Paletten aus Holz beschreibt detaillierte Anforderungen für die Herstellung und Verwendung --- Anforderungen intralogistischer Systeme berücksichtigt

Die HPE-Palettenrichtlinie beschreibt Vorgaben für die Herstellung und Verwendung von Paletten. Beleuchtet werden unter anderem die Bereiche Beschaffung, Produktion und Verpacken, Lager und Transport, Versand sowie Qualitätsmanagement und -sicherung. Auf Basis der Richtlinie kann jeder Palettenverwender den Einsatz einer technisch optimalen Palette aus Holz für den jeweiligen Einsatzzweck sicherstellen. Darüber hinaus wurde eine internetbasierte Paletten-Datenbank samt App entwickelt, um allen Beteiligten im logistischen Prozess die richtige und damit sichere Verwendung der Ladungsträger zu ermöglichen.

An der Erstellung der HPE-Palettenrichtlinie waren auch Mitgliedsunternehmen des Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik beteiligt und haben die Anforderungen der unterschiedlichen Systeme für ein zuverlässiges und sicheres Handling mit Paletten formuliert. Flurförderzeuge, Lagertechnik oder auch Stetigförderer sind auf einwandfrei gefertigte Paletten angewiesen. Auch für Hochregallager mit angeschlossener Vorzone sind sie systemrelevant, da hier fehlerhafte Ladungsträger Störungen und Systemausfälle herbeiführen können.

Die HPE-Palettenrichtlinie kann kostenpflichtig unter http://www.hpe.de/fachgruppe-paletten.html angefordert werden.