Erfolgreiche CeMAT ASIA 2017

VDMA

Zum ersten Mal seit Bestehen der CeMAT in China belegte die Messe alle fünf Hallen des W-Flügels auf dem Shanghai New International Expo Centre (SNIEC) in Shanghai. Rund 60.000 qm Ausstellungsfläche, 619 Aussteller aus 21 Ländern und mehr als 98.700 Besucher an den vier Messetagen sind das Ergebnis, das die CeMAT ASIA nach Abschluss verzeichnen kann.

Zunehmend finden sich unter den Ausstellern Systemanbieter. „Der Automatisierungstrend ist in China nach wie vor deutlich zu spüren. Der Markt entwickelt sich sehr dynamisch. Dieses Jahr waren viele fahrerlose Transportsysteme zu sehen, an denen die chinesischen Besucher sehr interessiert waren“, sagt Armin Weih, stellvertretender Geschäftsführer des VDMA Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik.

Auch ausstellende Mitgliedsunternehmen bestätigen dies:

„MIAS ist hochzufrieden mit der diesjährigen CeMAT Asia. Die ersten Unsicherheiten, wie sich die Neuaufteilung der Messehallen auf die Besucherströme auswirkt, waren schnell verflogen und an unserem Stand war der Andrang bis Freitag größer denn je. Die CeMAT Asia bleibt aktuell die Leitmesse, wenn es um Produktpräsentationen in der Intralogistik für den chinesischen Markt geht. MIAS ist in China bekannt als Marktführer für Lastaufnahmemittel – 2017 sind wir erfolgreich in den Vertrieb und die Fertigung von Regalbediengeräten für den chinesischen Markt gestartet und haben dafür auch viele positive Rückmeldungen auf der Messe erhalten“, sagt Wolfgang Büttner, Geschäftsführer der MIAS Maschinenbau, Industrieanlagen & Service GmbH.

„Wir stellen seit 15 Jahren auf der CeMAT ASIA aus, in diesem Jahr hatten wir noch mehr Besucher und konkrete Anfragen an unserem Stand. Insgesamt war das Feedback sehr positiv. Da der chinesische Markt für uns sehr wichtig ist, werden wir im kommenden Jahr unseren Stand vergrößern“, so Markus Jung, Director Asia/Pacific bei Hänel.