Drohnen Arena auf der Hannover Messe 2020

Deutsche Messe AG

Der Markt für kommerzielle Anwendungen von Drohnen wächst. Gerade in Logistik und Industrie bieten Flugroboter viele Einsatzmöglichkeiten. Der VDMA-Fachverband Fördertechnik und Intralogistik bringt deshalb gemeinsam mit der Deutschen Messe AG Drohnen auf die HANNOVER MESSE 2020.

„Wir sehen großes Potenzial für Drohnenanwendungen im industriellen und insbesondere logistischen Umfeld. Deshalb laden wir Mitglieder, Drohnenhersteller und -lösungsanbieter sowie Forschungseinrichtungen ein, ihre Usecases in der Drohnen Arena auf der HM 2020 zu präsentieren“, erläutert Sascha Schmel, Geschäftsführer des VDMA Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik.

Die geplante Drohnen Arena in Halle 3 wird ca. 800 qm abgesicherte Flug- und Präsentationsfläche bereitstellen. „Wir möchten gerne Anwendungsbeispiele wie Inventur, Materialtransport, Inspektion, Überwachung und Aufklärung oder Vermessung u.Ä. zeigen“, so Schmel. Mit dabei ist unter anderem der Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, der den Einsatz autonomer Flugroboter für den innerbetrieblichen Warentransport erforscht. Das Projekt wird über die Forschungsgemeinschaft Intralogistik / Fördertechnik und Logistiksysteme (IFL) e.V. gefördert. Die IFL rief im vergangenen Jahr Forschungseinrichtungen auf, Projektvorschläge mit Drohnen-Schwerpunkt einzureichen.

Auch der Fachverband selbst hat Anfang 2019 einen Arbeitskreis „Drohnen in der Intralogistik“ gegründet. Etwa 50 Teilnehmer gehören dem Kreis mittlerweile an. Dabei sind VDMA-Mitgliedsunternehmen ebenso vertreten wie Drohnenlösungsanbieter, Anwender aus unterschiedlichen Branchen sowie die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, BGHW.

„Gerade, weil wir das Interesse an kommerziellen Drohnenlösungen für Logistik und Industrie live miterleben, gehören Drohnen unbedingt auf die HANNOVER MESSE 2020. Das Konzept für die Drohnen Arena steht und wir freuen uns auf viele Mitstreiter“, betont Sascha Schmel.

Interessenten für die Drohnen Arena melden sich bitte bei Juliane Friedrich, juliane.friedrich@vdma.org, Tel. 069 6603 1508.